Ein Jahr vor seinem 100. Geburtstag zeigt sich der Bauverein Kettwig gut aufgestellt und kann im nächsten Jahr im Bürgerzentrum Alter Bahnhof Kettwig groß feiern. Diese guten Nachrichten konnten die Mitglieder auf der Jahreshauptversammlung im großen Saal des Alten Bahnhof entgegen nehmen.
 
Der Vorstand um Jochen Kraft, Karl-Werner Damms und Rolf Schatz hat in Abstimmung mit dem Aufsichtsrat wieder viel Geld in die energetische Sanierung des Hausbestandes sowie in die Renovierung zahlreicher Wohnungen investiert.

So wurden seit 2009 insgesamt 252 Wohnungen saniert und 80 Bäder auf einen barrierearmen Zustand hin erneuert. Allein 2016 waren 57 Wohnungen nach Mieterwechsel saniert worden.
Kein Wunder, dass man beim Bauverein Kettwig mit einem immer moderner werdenden Wohnungsbestand derzeit melden kann: „Voll vermietet.“
 
Obwohl die Kettwiger Wohnungsgenossenschaft somit auch 2016 mit 33 Euro pro Quadratmeter (Vorjahr 32 Euro) deutlich mehr Geld in ihre Wohnungen investiert hatte also so mancher große Mitbewerber am Wohnungsmarkt, konnte eine stattliche Summe in die Ergebnisrücklage eingestellt werden. Zusätzlich wurden rund 60.000 Euro an die Mitglieder ausgeschüttet, die somit wieder eine Dividende von vier Prozent ausbezahlt bekommen.
 
Für 50-jährige Mitgliedschaft wurden in diesem Jahr geehrt Roswitha Busenthür, Veronika Kaimer und Rainer Mertsch.
 
Nach über einem Jahrzehnt engagierter Tätigkeit im Aufsichtsrat kandidierte der stellvertretende Aufsichtsratsvorsitzende Andreas Klapdor nicht mehr für das Aufsichts-Gremium. Die Versammlung dankte ihm für seinen Einsatz mit Applaus.
 
An Klapdors Stelle neu gewählt in den Aufsichsrat wurde der Kettwiger Jurist Peer Reitner. Wiedergewählt wurde Wolfgang Lettow.
Der Aufsichtsrat wählte Wolfgang Hollender erneut zum Vorsitzenden, sein Stellverteter wurde Michael Kleine-Möllhoff, der als Vorsitzender des Finanzausschusses bestätigt wurde. Vorsitzender des Bauausschusses wurde Peer Reitner.
 
Ein Jubiläumsausschuss, der aus den Reihen der Mitgliederversammlung gebildet wurde, bereitet nun das 100-jährige Bestehen der Genossenschaft im nächsten Jahr vor.
 
Die Bilder stammen von Kosmas Lazaridis (www.kettwig-intern.de) und zeigen
Bild oben: Geschäftsführender Vorstand Jochen Kraft (links) und Aufsichtsratsvorsitzender Wolfgang Hollender (r.) mit den Jubilaren Roswitha Busenthür (2.v.l.), Veronika Kaimer (Mitte) und Rainer Mertsch (2.v.r.).
Bild Mitte: Blick in die wie immer gut besuchte Mitgliederversammlung.
Bild unten: An der Bühne im Alten Bahnhof saßen Vorstand und Aufsichtsrat. Ganz rechts Bauverein-Mitarbeiterin Claudia Ständer, die das Protokoll der Mitgliederversammlung führte.